Was ist der Missionsring?

Der MISSIONSRING ist ein Netzwerk von christlichen Werken, Vereinen und Gemeinden aus Chemnitz.

 

Welches Anliegen hat der Missionsring Chemnitz?

Weil uns Chemnitz und seine Bewohner am Herzen liegen, setzen wir uns dafür ein, dass unserer Stadt in allen Bereichen mit den Lebensvorstellungen von Jesus Christus geprägt wird.

Wir sehnen uns danach, dass unsere Stadt erfüllt ist von Wahrheit und Gerechtigkeit, von Liebe und Barmherzigkeit, von Freiheit und Frieden.

 

Wer ist der Missionsring Chemnitz?

Im Missionsring Chemnitz schließen sich Leiter aus christlichen Gemeinde, Vereinen und Werken sowie Schlüsselpersonen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu einem Beziehungsnetz zusammen, um gemeinsam die Stadt zu prägen.

Der Missionsring Chemnitz wird rechtlich vertreten durch den Verein „Miteinander für Chemnitz e.V.“ und ist eingebunden ist das deutschlandweite Netzwerk „Gemeinsam für unsere Stadt“.

 

Welches Ziel verfolgt der Missionsring Chemnitz?

Der Missionsring Chemnitz setzt sich ein für eine geistliche Transformation unserer Stadt durch Förderung von:

  • Anbetung und Gebet
  • Beziehungen unter geistlichen Leitern und Schlüsselpersonen
  • Vertiefung der Einheit unter Christen
  • Angeboten von Schulungen und Seminaren
  • stadtweiten evangelistischen und diakonischen Aktivitäten.

 

Was sind die Grundlagen für die Arbeit des Missionsrings Chemnitz?

Der Missionsring Chemnitz stellt sich auf das Glaubensbekenntnis der Evangelischen Allianz.

Der Missionsring Chemnitz versteht seine Arbeit als eine Ergänzung zu den anderen christlichen Gemeinden, Werken und Initiativen der Stadt Chemnitz und sucht die Partnerschaft mit solchen, die sein Anliegen teilen.

Der Missionsring Chemnitz wird geleitet durch ein Team von Leitern verschiedener christlicher Werke und Gemeinden von Chemnitz.

Im Rahmen der Missionsring-Arbeit wollen wir nicht über theologisch unterschiedliche Standpunkte diskutieren, sondern uns auf das konzentrieren, was uns Christen verbindet. Dabei halten wir es für einen Ausdruck des gegenseitigen Respektes, dass eine Gemeinde keine Mitarbeiter von anderen Gemeinden abwirbt.

 

© Miteinander für Chemnitz e.V.                                                             Kontakt   l   Spende   l   Impressum